SWO Netz Mitarbeiter kontrolliert Gasleitungen

Umstellung von L-Gas auf H-Gas

Hi, Gas! - Informationen zur Erdgasumstellung in Menslage

Der Nordwesten Deutschlands ändert die Erdgassorte: Aus L-Gas (steht für "low" und hat einen niedrigeren Energiegehalt) wird H-Gas (steht für "high" = energiereicher). Auch in Menslage muss die Erdgasversorgung im Jahr 2024 umgestellt werden. Dafür müssen alle erdgasbetriebenen Geräte auf die neue Gassorte angepasst werden. 

Warum ist eine Umstellung auf H-Gas notwendig? 

Die L-Gas-Versorgung wurde bislang durch eigene Produktion in Deutschland und Importe aus den Niederlanden sichergestellt. Da die L-Gasaufkommen immer knapper werden und die zudem die Erdbebengefahr in den Fördergebieten steigt, werden die Niederlande nach aktuellem Stand ab 2029/30 kein L-Gas mehr fördern und nach Deutschland exportieren. Eine Umstellung auf H-Gas, das größten Anteil des weltweiten Erdgasvorkommens ausmacht und mit dem bereits rund 75% Deutschlands versorgt wird - ist somit zwingend erforderlich und in einem sogenannten Netzentwicklungsplan Gas (NEP Gas) gesetzlich vorgeschrieben. Wichtig: Die Erdgasumstellung steht in keinem Zusammenhang mit den aktuellen Entwicklungen und Diskussionen zur Energieversorgung rund um den Ukraine-Krieg.












Als verantwortlicher Betreiber des Gasnetzes in Menslage kümmern wir - die SWO Netz - uns um die notwendige Anpassung der Gasgeräte in unserem Netzgebiet. Nach dem Energiewirtschaftsgesetz (§19a EnWG) sind wir per Gesetz dazu verpflichtet und berechtigt die Erdgasumstellung nach dem vorgegebenen Zeitplan durch- und die notwendigen Arbeiten auszuführen. Dabei können wir auf unsere Erfahrungen und unser Wissen der Erdgasumstellung im Netzgebiet Osnabrück zurückgreifen, wo wir bereits in 2019 die Gasversorgung erfolgreich von L- auf H-Gas umgestellt haben.

Ablauf der Erdgasumstellung in Menslage


Alle Gasgeräte werden erfasst, d.h. es überprüft, wie, wann und womit die Gasgeräte auf das neue H-Gas angepasst werden können. Dafür dokumentieren und fotografieren unsere Monteur:innen alle Erdgasgeräte und Typenschilder, um dann die für die Anpassung erforderlichen Ersatzteile bestellen zu können. Außerdem wird eine Abgasmessung durchgeführt. Wir empfehlen vorab eine Wartung der Gasgeräte durch ein Installateursunternehmen Ihrer Wahl. 



Die zuvor erfassten Gasgeräte werden im Rahmen der Geräteanpassung auf den Betrieb mit H-Gas angepasst. Das umfasst in der Regel den Austausch einzelner Teile wie z.B. die Gasdüse. Die dafür notwendigen Ersatzteile bringen unsere Monteur:innen mit.


Zur  Qualitätssicherung wird bei jedem 10. Gasgerät geprüft, ob die Geräteerhebung und -anpassung fachgerecht durchgeführt wurde.



Hinweis zum Datenschutz: Zur Durchführung der Erdgasumstellung als eine der SWO Netz GmbH gesetzlich obliegenden Rechtspflicht nach §19a EnWG ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Name, Adresse, Telefonnummer, Erdgasgerätedaten (wie Hersteller, Typ, Seriennummer, Abgaswerte, Foto) durch uns erforderlich. Ausführliche  Informationen zur Nutzung und zur Verarbeitung der im Rahmen der Erdgasumstellung erhobenen Daten finden Sie unter unter www.swo-netz.de/datenschutz


Antworten auf Ihre Fragen

FAQs zur Erdgasumstellung 

Unsere Monteur:innen

Fachunternehmen im Einsatz

Meldung neuer Gasgeräte

Sie haben sich im Zeitraum der Erdgasumstellung ein neues Gasgerät angeschafft? Melden Sie es uns!

Zu den Formularen und Anträgen

Auf einen Blick: Gut zu wissen

  • Sie werden von uns über jeden Schritt der Erdgasumstellung schriftlich informiert. Sie erkennen alle Informationen hierzu an der "Hi, Gas!"-Sprechblase. 
  • Falls Sie über ein erdgasbetriebenes Gerät verfügen, sind mehrere Vor-Ort-Termine erforderlich: für die Geräteerhebung und -anpassung sowie ggfs. für die Qualitätskontrolle. 
  • Es ist wichtig, dass Sie die Arbeiten im Rahmen der Erdgasumstellung ermöglichen und unseren Monteur:innen Zugang zu allen Gasgeräten gewähren. 
  • Sie erhalten für die Geräteerhebung und -anpassung jeweils einen Terminvorschlag. Für den Fall, dass Sie den Termin nicht rechtzeitig wahrnehmen können, bitten wir Sie, rechtzeitig einen neuen Termin zu vereinbaren. 
  • Die Erhebung, Anpassung und Qualitätskontrolle aller Gasgeräte erfolgt durch spezialisierte und zertifizierte Fachunternehmen in unserem Auftrag. 
  • Unsere Monteur:innen können sich jederzeit ausweisen. 
  • Um zu dokumentieren, dass die Erhebung, Anpassung und ggfs. Qualitätskontrolle erfolgt ist, wird das Gasgerät mit einem farbigen Aufkleber gekennzeichnet. 
  • Das Erdgas wird durch die Umstellung nicht teurer. Abrechnungsrelevant sind die verbrauchten Kilowattstunden und nicht die gezählten Kubikmeter. Die Kilowattstunden berechnen sich so: Kubikmeter x Brennwert x Zustandszahl. 
  • Es gibt Gasgeräte, die vor der Umstellung auf H-Gas angepasst werden müssen und solche, bei denen dies danach geschieht. Zu  welcher Kategorie Ihr Gerät zählt, wird bei der Geräteerhebung ermittelt.









Sie haben Fragen zur Erdgasumstellung in Menslage? So erreichen Sie uns

Vertrauen Sie auf unseren Service

Siegel DVGW TSM geprüft Siegel DWA TSM bestätigt Siegel VDE TSM geprüft Siegel TÜV zertifiziert