Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN
Das Abwassernetz in Osnabrück

Das Abwassernetz - reine Klärungssache

Wir sorgen in Osnabrück für die reibungslose Entsorgung des Abwassers.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde in Osnabrück mit dem Bau der öffentlichen Kanalisation begonnen. Heute sind rund 1000 km Kanal flächendeckend im Stadtgebiet verlegt. Das entspricht in etwa der Autobahnverbindung von Osnabrück nach Mailand.

Aufbau des Abwassernetzes

Abwassernetz in Osnabrück
Kanaldeckel in Osnabrück

In Osnabrück wird das Abwasser hauptsächlich im Trennsystem abgeleitet, das bedeutet: Regenwasser und Schmutzwasser fließen über zwei separate Kanäle ab.

Heute fließen rund 45.000 Kubikmeter Abwasser täglich durch unser Kanalnetz. Dabei wird seit vielen Jahren Regen- und Schmutzwasser in getrennten Kanälen abgeleitet. Regenwasser wird in naturnahe Regenrückhaltebecken geführt und das Schmutzwasser leiten wir direkt in die Klärwerke in den Stadtteilen Hellern und Eversburg.

Durch diese Trennung wird die Menge des zu klärenden Abwassers in den Klärwerken deutlich reduziert. Das heißt: Weniger Energieaufwand und mehr Umweltschutz.

Nur noch etwa 1% des Kanalnetzes in Osnabrück besteht aus Mischwasserkanälen, bei denen Regenwasser und Schmutzwasser in einem gemeinsamen Kanal zum Klärwerk geleitet werden.

Pflege und Ausbau des Abwassernetzes eine ständige Aufgabe

Mit speziellen Kamera-Robotern untersuchen wir regelmäßig die Osnabrücker Kanalisation, um frühzeitig Probleme beim Abwassertransport zu erkennen, zu analysieren und diese durch Kanalspülungen oder Reparatur- oder Neubaumaßnahmen im Abwassernetz zu beheben.